Fakten

newsbild

Name: Michael Weiss
Spitzname: Michi
Geburtstag: 17.01.1981
Heimatort: Gumpoldskirchen, Niederösterreich (südlich von Wien)
Beziehungsstatus: verheiratet mit Rachel Weiss
Größe: 187 cm
Gewicht: 79 kg
Beruf: Triathlon Profi, ActiveReleaseTechniques® Therapeut
Verein: "TriRunners Baden" (Niederösterreich)


Meine Geschichte

Als Sohn eines Lehrerehepaares, Ilse und Ernst Weiss, geboren, war ich schon immer an möglichst vielen Sportarten interessiert. Groß geworden rund um unseren Hausberg, den Anninger, und seinen unzähligen Trails, träumte ich schon als Jugendlicher davon, Mountainbike-Profi zu werden. Ich realisierte meine Visionen, nachdem ich das Gymnasium mit der Matura abgeschlossen und meinen Zivildienst geleistet hatte. 2001 stieg ich als Profi in den Rennzirkus ein.
Meine Höhepunkte als Mountainbiker sind der Europameistertitel U-23 in Graz 2003, die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Athen (2004) und einige Top-Ten-Platzierungen bei Weltcuprennen oder diversen Meisterschaften.
Über 7 Jahre bewegte ich mich erfolgreich in der Mountainbike-Szene, bevor ich meine Laufbahn zum Triathlon hinlenkte.
Der Grund meines Wechsels war vor allem ein Burnout und Frustration, nachdem ich mich 2008 nicht für die olympischen Spiele in Peking qualifizieren konnte.
Nach meinem Karrierenende beim Mountainbikesport fuhr ich einige Straßenradrennen, fühlte mich aber in diesem Bereich nicht wohl und suchte nach neuen Aufgaben als professioneller Athlet. Einige gute Freunde überredeten mich schließlich, an Triathlon-Bewerben teilzunehmen, und ich gewann im Sommer 2008 meine 4 ersten Triathlons in Folge überlegen. Zeitgleich zu meinen erfreulichen Erfolgen liefen die Olympischen Spiele ab.Schon nach kurzer Zeit fühlte ich mich als Sportler wie neugeboren und wusste, dass ich "meine" Sportart und Leidenschaft gefunden hatte.
Im Leben trifft man machmal zur richtigen Zeit die richtigen Leute. So traf ich im August 2008 meinen Triathlon Erfolgs-Coach Mario Huys. Er arbeitete an meinen Schwimm- und Laufversuchen und führte mich zum Ironman 70.3.nach Monaco und zur XTERRA WM nach Maui. Ich überraschte als Newcomer alle, am meisten mich selbst, als ich bei beiden Rennen den zweiten Platz erreichte und den Slot für den Ironman Hawaii für 2009 erkämpfte.
Es läuft weiter toll, ich arbeite hart an meiner Karriere und werde von einem Team an kompetenten Coaches zu einem kompletten Triathleten hintrainiert. Ich setze meine Ziele sehr hoch an und nähere mich täglich konsequent meinen Limits. Nicht nur die Rennen an sich, auch das Besondere am Triathlonsport, der "lifestyle" und der "spirit" motivieren und faszinieren mich.

Wiki Miki?

Auf Hawaiianisch heißt WIKI "schnell". Die meisten Leute in Österreich oder Deutschland nennen mich einfach "Michi", die Kurzform für Michael. Englischsprechende taten sich mit "Michi" und der Aussprache des "ch"´s stets schwer und riefen mich "Mickey".

Ergebnisse

2017

2016

2015



2014



2013

2011

 

2010


2009
  • 3. XTERRA World Championship Maui
  • 25. Ironman World Championship Hawaii (first Ironman)< /li>
  • 2. Half Ironman Monaco
  • 3. XTERRA Czech
  • 1. Tri Neufeld (Olympic distance, Austria)
  • 3. Kirchbichl (Olympic distance, Austria)
  • 6. XTERRA Italien
  • 12. Half Ironman St. Poelten (Austria)
  • 1. Obergrafendorf (Olympic distance, Austria)
  • 16. Half Ironman Oceanside (California)
2008
  • 2. XTERRA World Championship Maui
  • 2. Half Ironman Monaco
  • 1. Trimotion Saalfelden (Half distance, Austria)
  • 1. XTERRA Austria
  • 1. Thermentriathlon (Olympic distance, Austria)
  • 1. XTERRA Nock & Lake (Austria)
MTB (1994- 2008) Highlights
  • Olympic Games Athens 2004, 32. Platz (incl. a nasty flat tire)
  • European Champion 2003 (U-23, in Graz/Austria)
  • 10. World Championship Les Gets 2004 (France)
  • 5. World Cup Roc d´Azur 2005 (Marathon, France)
  • 6. World Cup Angel Fire 2005 (USA)
  • 7. World Cup Madrid 2006 (Spain)
  • 10. World Cup Houffalize 2005 (Belgium)
  • 10. World Cup Gesamtwertung 2006
  • Austrian Champion 2004
  • 25. Tour of Austria 2006 (road stagerace)
  • Austrian Nationalteam 1999- 2008

 






 >> Alle Termine anzeigen

© Michael Weiss, 2017
programmed by NYX | powered by bikeboard.at