Ironman 70.3 Campeche: Schwerer Sturz beim Saisonstart

Ironman 70.3 Campeche: Schwerer Sturz beim Saisonstart

Der österreichische Triathlonprofi und dreifache Ironmansieger war optimal vorbereitet für seinen ersten Wettkampf dieser Saison, den Ironman 70.3 in Campeche, Mexiko.Bevor es losging, absolvierte er noch einige erfolgreiche Trainingstage in Cozumel, um sich an die feucht-heißen Bedingungen zu gewöhnen.“Ich war bereit, um in die Saison zu starten und das Rennen in Campeche sollte der ideale Einstieg für meinen ersten großen Wettkampfblock sein, mit Hauptziel Nordamerikanische Ironman Meisterschaften in The Woodlands (Texas) am 22.April.

Beim Schwimmen im Golf von Mexiko gelang es Michi trotz des unruhigen Meeres mit weniger als zweieinhalb Minuten Rückstand auf den späteren Sieger, Tim Don, aus dem Wasser zu steigen. “Die harte Arbeit der letzten drei Monate hatte sich bezahlt gemacht,” meinte Michi. ”Ich habe nie die Kontrolle verloren und fand einen guten Rhythmus während der 1,9 km in meinem BlueSeventy PZ4TX Schwimmanzug.

Am Rad wusste Weiss, dass es vor allem darauf ankam, sich das Tempo gut einzuteilen und auf den SRM PowerMeter zu vertrauen, um die optimale Gesamtleistung herausholen zu können. “Mein Plan war es, dieses Rennen mit meinem Diamondback Andean weniger aggressiv zu starten als zuletzt.”Bei km 32 war Michi schon unter den Top 10 und beim ersten Wendepunkt wusste er , dass es Zeit war, “einen Gang höher zu schalten”.Das war der verhängnisvolle Zeitpunkt, als ein 13-jähriger Bub auf die Rennstrecke lief (vermutlich hinter einer Trinkflasche her) und direkt in Michi, der gerade mit mehr als 50 km/h in Aeroposition unterwegs war.

Michi stürzte schwer, das Kind blieb Gott sei Dank unverletzt. ”Es passierte so schnell, ich hatte keine Zeit zu reagieren.”Es war sofort klar, dass für Weiss das Rennen vorbei war. Sowohl die HED Laufräder als auch der Aerolenker waren durch den harten Aufprall auf der Straße beschädigt, und Michi spürte gleich, dass sein Schlüsselbein gebrochen sein würde. “Ich landete zuerst auf der Schulter, dem Ellbogen und zuletzt auf dem Kopf. Ich hatte mir Abschürfungen und Prellungen am ganzen Körper zugezogen, und bin mir sicher, dass mich mein Giro Aerohead Helm vor Ärgerem bewahrt hat.”

Die Rettung brachte Michi direkt ins Krankenhaus und Röntgen bestätigten, dass das Schlüsselbein komplett durchgebrochen war und eine Operation nötig wäre.Aus diesem Grund müssen die geplanten Wettkämpfe IM 70.3 Texas und IM Texas aus dem Rennkalender gestrichen werden.Michi kehrte nach Colorado Springs zurück, wo ihm am Freitag, dem 24.3., bei einer Operation eine Platte eingesetzt werden musste. “Ich bin froh, mit dem Schulterspezialisten Dr. Weinstein in besten Händen zu sein. Er betreute das Team USA bei den Olympischen Spielen in Athen 2004 und in Rio 2016 als Hauptarzt.”

Informationen über den weiteren Heilungsverlauf und die neuen Rennpläne folgen demnächst.

“Ich bin extrem dankbar für all die Genesungswünsche und die Unterstützung durch meine Sponsoren, Fans, Freunde und Familie und freue mich schon jetzt bald wieder zurückzukommen.”






 >> Alle Termine anzeigen

© Michael Weiss, 2017
programmed by NYX | powered by bikeboard.at