Andean: MotoGP trifft Top-Gun

Andean: MotoGP trifft Top-Gun

Triathlon-Profi Michael Weiss setzt für die Ironman World Championships auf Hawaii auf eine echte „Geheimwaffe“.

Der amerikanische Bike-Hersteller Diamondback wollte das Triathlon-Rad mit der besten Aerodynamik auf den Markt bringen – und hat gemeinsam mit dem Niederösterreicher ein revolutionäres Konzept wahr gemacht.

Das „Andean“ feiert mit dem 35-Jährigen am 8. Oktober in Kailua-Kona seinen ersten Renneinsatz auf der größten Triathlon-Bühne der Welt.

Designstudie? Prototyp? Als Diamondback das „Andean“ der Öffentlichkeit präsentierte, war das Staunen in der Triathlon-Szene groß. „Es ist ein radikales Konzept mit der Optik einer MotoGP-Rennmaschine. Wenn man draufsitzt und richtig andrückt, fühlt man sich wie ein Top-Gun-Pilot im Kampfjet. Gleichzeitig hat alles Platz, was man als Triathlet für eine Langdistanz braucht“, berichtet Michael Weiss.

Österreichs erfolgreichster Triathlon-Profi war als Test-Pilot in die Entwicklung der roten Rakete stets eingebunden und stets einer der ersten Ansprechpartner von Designer Kevin Quan. Gemeinsam mit dem Forschungsteam verbrachte der 35-Jährige auch unzählige Stunden im Windkanal. „Mit dem ‚Andean‘ beginnt eine neue Zeitrechnung im Triathlon-Sport“, ist Weiss überzeugt.

Besonders ins Auge sticht die aerodynamische Verkleidung zwischen Vorder- und Hinterrad, die ein bisschen an die Rennmaschinen von Valentino Rossi und Co. erinnert. Dahinter befindet sich Platz für Werkzeug, Schlauch und CO²-Patrone. In der Box hinter dem Lenker kann Verpflegung in Form von Gels und Riegel verstaut werden. Dazu kommen Scheibenbremsen und viele weitere aerodynamische Optimierungen.

Seitdem die ersten Bilder im Internet aufgetaucht sind, wird in der Triathlon-Szene heftig diskutiert, seit der offiziellen Vorstellung noch viel mehr. „Als ich die ersten Entwürfe gesehen habe, war mir klar, dass das ‚Andean‘ den Bike-Markt revolutionieren wird. Aber das Schöne daran ist, dass es auch sensationell gut funktioniert.“

Seinen ersten Härtetest hat das „Concept Bike“ beim Ironman Hawaii am 8. Oktober – mit Michael Weiss im Sattel. „Ich freue mich darauf, dass ich der Erste bin, der damit ein Rennen fahren darf – und dann gleich auf der größten Triathlon-Bühne der Welt“, so der Gumpoldskirchner, der nach einem letzten großen Trainingsblock in der Höhe von Colorado am Mittwoch auf die Trauminsel im Pazifik aufgebrochen ist. „Die Vorbereitung war sehr gut, der Sieg beim Ironman 70.3 Santa Cruz hat mir zusätzlich Selbstvertrauen gegeben. Ich bin ready to rock!“

Alle Hobby-Triathleten, die künftig das Diamondback „Andean“ rocken möchten, müssen sich noch etwas gedulden. Vorbestellungen sind bereits möglich, die ersten Räder sollen Anfang 2017 ausgeliefert werden.






 >> Alle Termine anzeigen

© Michael Weiss, 2017
programmed by NYX | powered by bikeboard.at