Ironman Austria: Die Startliste ist da!

Ironman Austria: Die Startliste ist da!

Der Countdown zum Ironman Austria läuft.

Michael Weiss ist am Mittwoch aus den USA zurückgekehrt, wo er am vergangenen Wochenende beim Ironman 70.3 Boulder erfolgreich die Form für das Heimrennen in Kärnten getestet hat.

„Ich bin bereit“, ließ der 35-Jährige danach wissen. Und das muss er auch sein, möchte er auch heuer wieder ein Wörtchen um den Sieg und die begehrten Stockerlplätze mitreden.

Denn das Starterfeld ist - wenig überraschend – auch im 19. Jahr hochkarätig.

Allen voran Marino Vanhoenacker: der Belgier mit Startnummer 1 ist 14-facher Ironman-Sieger, vor allem hat er aber bereits sieben Mal am Wörthersee triumphiert. 2015 lief der 39-Jährige nach 7:48:45 Stunden über die Finishline – mit der drittschnellsten je bei einem Ironman-Rennen erzielten Zeit.

„Der Weg zum Sieg führt sicher über Vanhoenacker“, schiebt Weiss, der mit Startnummer 8 ins Rennen geht, dem „Mr. Klagenfurt“ die Favoritenrolle zu.

Mit Bart Aernouts kommt ein weiterer Sieganwärter aus Belgien ins südlichste Bundesland Österreichs. Der 32-Jährige hat ebenfalls gute Erinnerungen an Österreich: 2013 gewann er den 70.3 St. Pölten, im Vorjahr wurde er bei der 70.3-Weltmeisterschaft in Zell am See guter Vierter.

Auf der Langdistanz konnte er bislang einmal triumphieren, nämlich 2014 in Frankreich. Zudem hat er zwei Top-Ten-Finishes bei den World Championships auf Hawaii in der Statistik. „Aernouts ist ein sehr ausgeglichener Athlet in allen drei Disziplinen.“

Auf mehr als 20 Jahre Triathlon-Erfahrung kann Viktor Zyemtsev zurückblicken. Aber nicht nur das, der Ukrainer hat sich bereits drei Mal in die Siegerliste des Ironman Austria eingetragen, nämlich von 2002 bis 2004.

Der Slowene David Plese möchte nach Platz vier im letzten Jahr wieder zurück aufs Stockerl. Dort stand er bereits 2013 und 2014 – jeweils als Dritter.

Ebenfalls auf der Rechnung hat Michael die Italiener Alessandro Degasperi und Alberto Casadei, Thiago Vinhal aus Brasilien und natürlich den Deutschen Michael Raelert. Letzterer wurde zuletzt von einem Virus außer Gefecht gesetzt. „Wenn er fit an den Start geht, muss man sicher mit ihm rechnen.“

Der Ironman Austria (1,9 km Schwimmen/180 km Radfahren/42,195 km Laufen) findet heuer am 26. Juni statt. Der Startschuss für die Profis erfolgt um 6:40 Uhr.


Hier die wichtigsten Startnummern vom Ironman Austria auf einen Blick:

1 Marino Vanhoenacker (BEL)
2 Viktor Zyemtsev (UKR)
3 Bart Aernouts (BEL)
4 David Plese (SLO)
5 Mauro Baertsch (SUI)
6 Alessandro Degasperi (ITA)
7 Paul Reitmayr (AUT)
8 Michael Weiss (AUT)
9 Thiago Vinhal (BRA)
10 Alberto Casadei (ITA)
11 Christian Birngruber (AUT)
13 Vincent Riess (AUT)
14 Andreas Fuchs (AUT)
15 Christoph Schlagbauer (AUT)
54 Mike Aigroz (SUI)
56 Michael Raelert (GER)






 >> Alle Termine anzeigen

© Michael Weiss, 2017
programmed by NYX | powered by bikeboard.at