Knie-OP erfolgreich verlaufen

Knie-OP erfolgreich verlaufen

Nach Platz 3 beim Ironman Cozumel und einer eingehenden Untersuchung bei Dr. Lukas Brandner (www.sportmedic.at) in Wien, entschied sich Michael Weiss für eine Arthroskopie am linken Knie.

Bei der Operation wurden von Spezialist Dr. Brandner 15 Prozent des medialen Meniskus sowie gereiztes und verdicktes Pilka-Hautfaltenmaterial entfernt.

„Eine Operation ist natürlich immer mit Risiken verbunden, aber es ist alles perfekt verlaufen und das Ergebnis hervorragend“, freut sich der Niederösterreicher, der nach einer kurzen „Ruhepause“ sofort mit Regenerationsmaßnahmen beginnen konnte.

Zusätzlich behandelte er das Knie mit dem Repuls-Tiefenstrahler, um den Wundheilungsprozess zu beschleunigen. „Ich habe mit dem Gerät in der Vergangenheit sehr gute Erfahrungen gemacht“, berichtet der dreifache Ironman-Champion.

Am Montag wurden die Nähte entfernt und vom Ärzte-Team um Dr. Brandner die Wunde einer umfassenden Kontrolle unterzogen. Seither wird am Comeback gearbeitet. Im Sportanalyse-Zentrum IMSB absolvierte Weiss bis zu drei Reha-Einheiten (Physiotherapie, Lymphdrainage, etc.) täglich. „Ich war und bin in besten Händen, es geht stetig bergauf.“

Die Weihnachtsfeiertage verbringt Österreichs erfolgreichster Triathlon-Profi mit Ehefrau Rachel bei seinen Schwiegereltern in den USA. Neben dem traditionellen Truthahn stehen auch schon die ersten Trainingseinheiten auf dem „Speiseplan“. Schwimmen ist für Weiss ebenso schon wieder möglich wie lockeres Radfahren am Ergometer.

Nur mit dem Laufen muss er noch ein bisschen warten. „Im Moment bin ich noch bei Gehübungen ohne Krücken, aber ich gehe davon aus, dass ich bis Mitte Jänner auch wieder ins Lauftraining einsteigen kann.“ Wann Michael Weiss auf die Rennstrecke zurückkehrt, steht derzeit noch nicht fest.






 >> Alle Termine anzeigen

© Michael Weiss, 2017
programmed by NYX | powered by bikeboard.at