Michi Zweiter beim Ironman 70.3 St.Pölten

newsbild

Nach der großen Enttäuschung beim Ironman St. George hat sich der Gumpoldskirchner Michi Weiss mit einem sehr starken Ergebnis wieder zurück gemeldet. Ausgerechnet bei seinem Heimrennen, dem Ironman 70.3. in St.Pölten, liefert er das bisher beste Saisonergebnis ab und wird Zweiter hinter dem Vorjahressieger Filip Ospaly.

Nach 1,9 km Schwimmen kommt Michi nach einer durchwachsenen Leistung nur als 18. aus dem Wasser,  attackiert allerdings sofort am Rad. Beim ersten Anstieg ist er bereits auf die große Verfolgergruppe hinter Ospaly aufgefahren und nach 50 Kilometern übernimmt der die Führung. Der mit Abstand schnellste Radsplit des Tages führt zu einem Vorsprung von fast vier Minuten in der zweiten Wechselzone auf den Tschechen. Bis km 19 liegt Michi in Führung, ehe er erneut Ospaly an die Spitze lassen muss. Der rettet knapp 30 Sekunden Vorsprung ins Ziel und gewinnt nach 2010 erneut. Den größten Jubel des Tages bekommt allerdings Michi von den Zuschauern geschenkt als er, wie der Sieger gefeiert, im Zielbereich einläuft.
"Das war eine der besten Leistungen überhaupt von mir. Beim Heimrennen so aufdrehen können und den Zuschauern eine Show liefern, das ist toll. Danke für's Anfeuern!"

Ergebnisse: http://results1.pentek-timing.at/results/show_results_db.php?veranstnr=11589&racenr=1
foto-credit: Christian Teis www.teis.at






 >> Alle Termine anzeigen

© Michael Weiss, 2019
programmed by NYX | powered by bikeboard.at