Ironman 70.3 Oceanside und Nautica Beach

Ironman 70.3 Oceanside und Nautica Beach

Eine sehr erfolgreiche, dreiwöchige "Dienstreise" hat Michi Weiss von Colorado Springs über San Diego nach Miami und retour nach Colorado geführt.

Nach seinem Sieg beim Superseal-Triathlon in Coronado wirkte Weiss frisch und optimal in Form für den Ironman 70.3 Oceanside. Michi lag nach dem Schwimmen (1,9 Kilometer) mit einer Zeit von 27:34 min annähernd fünf Minuten hinter dem späteren Sieger Andy Potts. Weiss startete die Aufholjagd am Rad nur vom 29. Platz aus und konnte trotzdem einige Kilometer vor der zweiten Wechselzone in Führung gehen. Er verliess mit einigen Sekunden Vorsprung als Führender T2 , u.a. vor Potts, Schildknecht, Henning und Ben Hoffmann. Relativ bald kam es an der Spitze zwischen Potts und Henning zu einem Zweikampf um den Sieg, während sich Michi mit dem Schweizer Ronnie Schildknecht um Platz vier duellierte. Nach fast vier Stunden Wettkampfdauer erreichten Potts, Henning, Weiss und Schildknecht innerhalb weniger Sekunden in dieser Reihenfolge das Ziel.
Bereis eine Woche später, am 10. April, war Michi zum Miami Nautica South Beach Triathlon eingeladen. Bei dem Rennen über die Olympische Distanz (1500m/40km/10km) erzielte er einmal mehr die Rad-Bestzeit und belegte nach 1:50:10 Stunden den vierten Rang hinter Cameron Dye (1:49:22),  Andy Potts und Filip Ospaly. Michi finishte übrigens nur sieben Sekunden hinter Ospaly, der in St. Pölten (IM 70.3.) am 22.5.2011 sicher seinen Vorjahressieg verteidigen wird wollen. Das wird wohl spannend!
O-Ton Michi Weiss: " Ich verlor meinen dritten Platz in der 2. Wechselzone, bin aber trotzdem mit meiner Leistung überaus zufrieden."

Ergebnisse: http://ironmancalifornia.com/results/ und http://www.nauticasobetri.com/default.cfm






 >> Alle Termine anzeigen

© Michael Weiss, 2019
programmed by NYX | powered by bikeboard.at